Nathalie de Borah (dj)

[Essen NRW]

Undercore

Aktiv seit:
1994
Musikstil:
Techno & Ursound
Referenzen:
Mayday, Reincarnation, Nature One, Union Move, Cubik, Goliath, Waterworld


Wie alles begann...

Nach dem Abitur begann sie zunächst ein Medizin-Studium, ohne jedoch die seit einigen Jahren erwachte Leidenschaft zur Technomusik unterdrücken zu können. Nachdem ein guter Freund von Nathalie eine kleinere Veranstaltung plante und sie fragte, ob sie dort nicht einfach mal auflegen wolle, wagte Nathalie abenteuerlustig den Sprung ins kalte Wasser, kaufte sich rasch noch paar aktuelle Scheiben zu ihrer bereits leidenschaftlich angelegten Plattensammlung und versuchte auf irgendeine Art und Weise auf dieser besagten Party Scheiben aufzulegen. Dies klappte auf Anhieb besser als erwartet, zumal die Veranstaltung ein Riesenerfolg wurde. Daher nahm Nathalie dieses Experiment als Anregung und Motivation das Auflegen fort zu führen. Gesagt - getan! Sie besaß das Talent in erstaunlicher Schnelligkeit die musikalischen Grundlagen des Mixens tadellos zu perfektionieren, so dass bald Bookings in renommierten Clubs folgten.

1995 wurde sie Resident - Djane im berühmten "Poison Club/Düsseldorf".

Mit Chris Liebing und Andrew Wooden erschien ihr ersten Relelease...

"Nathalie de Borah - Heart but House"
"Nathalie de Borah: Living on Video".

Ihre Karriere wurde auf der Mayday 99, Mayday 2000 und Mayday 2001 (Westfalen Hallen/Dortmund) gekrönt.

Mit "Club der Baronesse" zeigt sie, dass sie auch Partys zu veranstalten weiß.


Links:
http://nathaliedeborah.de
http://www.myspace.com/nathaliedeborah

Letzte Änderung: 01.09.2017